Antwort auf: Bogenfrage Nummer 2

Start Foren BogenBalance Forum Bogenfrage Nummer 2 Antwort auf: Bogenfrage Nummer 2

#10677
Felix Seiffert
Verwalter

Hallo Walter,

ich glaube das Füllen eines großen Raums mit Klang hat weniger mit dem Bogendruck zu tun, als du glaubst. Es kommt immer darauf an, die Saite dort anzustreichen, wo ein großer Ton möglich ist. Und das ebenso viel mit der Kontaktstelle, also dem Abstand des Bogens vom Steg zu tun. Ich schaffe meinen großen Celloton mit einem Abstand der Haare vom der Bogenstange in der Mitte von etwa 8 mm. Und das reicht sogar beim Cello.

Vielleicht siehst du Dir einmal diesen Blogartikel an:

Der Bogenstrich – grundlegende Betrachtungen