schmerz in bogenarm- und hand

Start Foren BogenBalance Forum schmerz in bogenarm- und hand

Schlagwörter: ,

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #21976 Antworten
      danapopana
      Teilnehmer

      hallo!

      ich habe ein groszes problem beim üben, und zwar bekomme ich, wenn ich stücke länger als 2 zeilen spiele, nach zwei-, dreimal spielen des stückes schmerzen in bogenarm- und hand, und zwar tut der äuszere unterarm und der daumen weh. wenn ich solche „längeren“ stücke spiele, komme ich meist nicht mal auf 10 minuten üben und muss aufhören, weil ich den bogen wirklich dann auch nicht mehr halten kann. wenn ich ein- und zweizeiler spiele, und zwischendurch pausiere immer kurz, kann ich länger spielen! beim einstudieren „längerer“ stücke kann ich zwar auch zeilenweise zum teil vorgehen, aber irgendwann komme ich ja an einen punkt, wo ich das stück auch mal durchspielen möchte. hat jemensch eine idee, was ich falsch machen könnte? vielleicht habe ich eine falsche haltung beim streichen?

      liebe grüsze, dana

    • #21977 Antworten
      Felix Seiffert
      Administrator

      Guten Tag Dana,

      ganz bestimmt hast Du den Bogen zu fest in der Hand. Gerade beim Cello, wo die Saiten eher schwerer anzustreichen sind ist es wichtig, nie mehr als nötig Gewicht auf den Bogen zu geben. Ich möchte Dich daher ermuntern, Dir noch einmal die Videos über das „Hinhalten“ des Bogens an die Saite anzusehen. Zum Beispiel kommt das im Intensivkurs an mehreren Stellen vor. Zum Anderen schau Dir doch einmal diesen Blogartikel an, in dem das ganz gut beschrieben ist. https://bogenbalance.de/gefuehlvoll-streichen-mit-der-ausbalancierte-strich-am-cello-und-kontrabass/

      Zum Anderen Sieh Dir bitte noch einmal im Foyer das ganze Video an zum Thema Bogenhaltung: https://bogenbalance.de/wie-geht-die-instrumentalhaltung-cello/

      Es geht einfach darum, dass Dein Bogen auf dem Daumen und andererseits auf der Saite steht. Nun kommt der Zeigefinger der Bogenhand hinzu und gibt gerade so viel Gewicht auf den Bogen dass die Saite angestrichen werden kann. Auf keinen Fall bitte mehr.

      Falls Du möchtest, biete ich Dir gerne ein kostenloses Beratungsgespräch an, in dem wir mit ein paar Übungen die Sache individuell in Gang bekommen. Du findest das Beratungsgespräch im Foyer rechts unten.

      Einstweilen wünsche ich Dir guten Erfolg beim Umorientieren mit Deiner Bogenhand

      Felix Seiffert

    • #21980 Antworten
      danapopana
      Teilnehmer

      lieber felix seiffert,

      vielen dank für die antwort und die tipps darin. ich bin ab übermorgen ein paar tage im urlaub, aber gleich danach werde ich mir die beiden empfohlenen videos ansehen und mich da neu ausrichten. vielen dank auch für die option mit dem beratungsgespräch. hat jede*r schüler*in „nur“ eine beratung zur verfügung, oder kann so etwas nach der einen kostenlosen beratung auch noch mal gebucht werden gegen eine bezahlung?

      es wäre so grandios, wenn ich endlich länger üben könnte!

      einen schönen tag für dich!

      sonniger grusz, dana

    • #21989 Antworten
      danapopana
      Teilnehmer

      so! ich habe mir nun die beiträge unter den beiden links angesehen, zudem noch aus dem intensivkurs cello aus dem 1. modul und der 2. lektion das video 1 und das 1. video der 4. lektion in modul 1. habe mir dazu den bogen immer wieder genommen. DAAABEI hat es eher an der rechten bogenführenden handauszenseite geschmerzt. ich habe das gegoogelt, es könnte der musculus abductor digiti minimi sein. eingangs schrieb ich jedoch es schmerzen der rechte äuszere unterarm und der daumem. nun muss mensch dazusagen, dass ich mein leben lang probleme hatte, physische schmerzen zu beschreiben. ich kann oft weder die art, noch den ort des schmerzes gut beschreiben. das ist nun in so einem forum hier wenig hilfreich. ich werde mich morgen frisch, das heiszt ohne anfangsschmerz, ans cello setzen und schauen, die bogenführende hand nicht zu verkrampfen. auch will ich auf die gesamte bogenführung schauen. und sogar meine ganze haltung mit cello überprüfen. ich habe zum beispiel die füsze nicht ganz auf dem boden, sondern nach oben gespreizt. insgesamt könnte das einfach zu verkrampft sein. ich versuche da morgen mal was! als oberste prämisse sage ich mir, entspannt möchte ich sein! auch werde ich auf die kraft, die ich auf die seite an verschiedenen stellen des bogens habe, schauen, bzw. die nichtkraft.

    • #21990 Antworten
      danapopana
      Teilnehmer

      ich hoffe, dass mehrfachposts erlaubt sind. ich habe heute eine erstmals entspannte handhaltung am bogen herausgefunden und eine weile damit gespielt. super! es war sooooo entspannt auf eine art. nur heute tat mir dann die rechte schulter weh. ich versuchte dann darauf zu achten, mit den füszen ganz auf dem boden aufzuliegen, und hatte das gefühl, dass dadurch eine allgemein entspanntere haltung kam, die sich selbst bis in die schulter positiv auswirkte. dass die schulter passiv ist, darauf achtete ich auch!

      als nächstes filmt mein mann mich mal beim spielen, denn ich habe das gefühl, dass mein arm und die hand beim streichen irgendwie eine andere bahn beschreiben, und anders gehalten sind, als in den videos, die ich sah. aber das mag mir nur beim spielen so vorkommen. das finde ich durch so ein gedrehtes video raus! habe auch das gefühl, schräge zu sitzen, das soll, glaube ich, auch nicht sein.

      zur haltung der hand, ich habe vor allem darauf geachtet, dass der daumen geknickt ist (war er vorher bei mir nicht!), dass die daumenspitze an der von oben ersten rille des mittelfingers liegt, bogen dazwischen (hatte ich vorher nicht drauf geachtet), und es geht bei mir beser, wenn ich den cellogriff nehme und nicht den violinengriff, also daumen nicht drauf, sondern leicht rüber, hatte ich vorher auch nicht. das ergebnis war eine völlig entspannte sichere haltung. werde morgen auch noch mal paddelübungen etc so versucen. da habe ich heute nicht dran gedacht.

      danke nochmal. wird was, glaube ich!

      • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 3 Wochen von danapopana.
Ansicht von 4 Antwort-Themen
Antwort auf: schmerz in bogenarm- und hand
Deine Information: