Antwort auf: Wie geht Ihr neue längere Stücke an?

Start Foren BogenBalance Forum Wie geht Ihr neue längere Stücke an? Antwort auf: Wie geht Ihr neue längere Stücke an?

#9478
Felix Seiffert
Verwalter

Hallo Sven,

also ein Stück anhören kann hilfreich sein, besonders, wenn man noch nicht gleich in der Lage ist, sich eine lebendige Vorstellung von dem Notentext zu machen. Das kenne ich gut aus meiner Jugend, dass das hilft.

Ansonsten mein Tipp: Verschaffe Dir zunächst eine Überblick. Es gibt schwere Stellen, aber die sind meist in der Minderzahl. Wenn Du nun los übst und immer an den schweren Stellen hängst, verlierst Du leicht den Überblick, was sonst noch auf dich zukommt. Daher spiele das Stück, auch wenn es nicht gleich läuft von vorn bis hinten durch und schau, was alles drinnen ist.

Und dann kannst Du merken, was alles leicht ist. Auf der anderen Seite gehst du an die schweren Stellen halt besonders oft heran.

Ein psychologisch guter Ansatz ist es auch, wenn du anfängst, den Schluss zu üben. Den kannst Du dann nach einigen Durchläufen am besten. Und jetzt fängst du Stück für Stück immer ein wenig mehr von vorne an. Am Ende der Übung kommst du immer in den schon bekannten Schluss. Probiere es einmal aus. Es macht Spaß und bringt enorm viel.

herzliche Grüße

Felix