Antwort auf: Steg versetzt

Start Foren BogenBalance Forum Steg versetzt Antwort auf: Steg versetzt

#7505
Felix Seiffert
Verwalter

Hallo Lara,

Also, wie ich sehe steht Dein Steg, wenn man auf das Instrument schaut (Hals nach oben) leicht links. Das kann verschiedene Ursachen haben. Entweder ist er aus Versehen verschoben worden. Das gibt es. Oder er wurde absichtlich so gestellt.

Wichtig. Für die seitliche Stellung ist zunächst nicht das Verhältnis der Saiten zum Griffbrett maßgebend. der Hals könnte auch schief im Instrument stehen. Daher kannst Du darauf nichts geben. Ausschlaggebend ist das Verhältnis der Stegfüße zu den oberen Löchern der F-Löcher. An denen kannst Du Dich orientieren. Wie ich sehe steht aber der Steg auch etwas näher am linken F-Loch. Ich glaube, der ist wirklich etwas verschoben worden.

Dein Instrument hat ja einen sehr glatten Lack. Versuche doch einmal ganz vorsichtig, den Steg zu verrutschen. Fasse dazu den Steg unten an den Füßen. Wenn Du Dich nicht traust, dann lass das einen Fachmann machen. Vielleicht musst Du auch einfach einmal bei jemandem zusehen, wie man das macht.

Die Vertikale Ausrichtung bekommst Du über die inneren Kerben der F-Löcher. Diese kleinen Kerben zeigen normalerweise auf die Mitte des Stegfußes.

So, wahrscheinlich bist du jetzt so klug wie zuvor. Ich glaube, Du solltest es Dir von jemand berufenem zeigen lassen. Das kann der Geigenlehrer sein oder ein Geigenbauer. Wenn Du es einmal gesehen hast, kannst Du Dich gerne trauen, so eine Korrektur selbst durchzuführen. Eigentlich ist das der ganz normale Alltag eines Streichers, hin und wieder den Steg etwas zu korrigieren.

herzliche Grüße

Felix