Antwort auf: Bogenkauf

Start Foren BogenBalance Forum Bogenkauf Antwort auf: Bogenkauf

#6827
Felix Seiffert
Verwalter

Hallo Katta,

hier kommt die Antwort. Seit gestern bin ich im Besitz eines Composite Bogens der Firma Roth und Junius (der Hausmarke von Thomann)

Kostenpunkt 48,- €

Wie gesagt, das ist ein Bogen, der vom Preis her günstiger ist, als eine Bogenbehaarung.

Ich habe ihn getestet und ich muss sagen, dass dieser bogen doch für diesen Preis recht erstaunliche Fähigkeiten mitbringt. Zugegeben, er ist für mein Gefühl etwas leicht (nur 80 g) Ich spiele sonst Bögen die mit etwa 82 g etwas mehr Eigengewicht auf die Saite bringen, und das merkt man.

Trotzdem: Der Bogen macht alles mit, was ein Schüler in dem Stadium, in dem er noch die Lagen lernt (also 1. bis 7. Lage) so mit dem Bogen anstellen kann. Auch Spiccato ist mit dem Bogen gut kontrollierbar, was sehr erfreulich ist.

Insgesamt würde ich den Bogen als eher weich einstufen, aber noch nicht zu weich. Die Tonliche Prägnanz, die man von einem guten Silberbogen erwarten darf, bringt er allerdings nicht mit. Ich denke das kann man auch nicht erwarten.

Aber insgesamt muss ich sagen: für einen Schülerbogen hat dieser bogen ein erstaunliches Preis Leistungsverhältnis. Ich habe schon viele Bögen für meine Schüler ausprobiert und ich habe von den Stricheigenschaften im Bereich bis 500 € schon deutlich schlechteres Material in der Hand gehabt.

Ich bin jetzt also um eine Erfahrung reicher und froh, dass ich auf jeden Fall für Schüler einen Bogen zum Ausleihen in Notfällen in Petto habe, den man guten Gewissens jemandem in die Hand drücken kann.

Und @Katta ich bringe ihn nach Reimlingen mit, und du kannst ihn gerne einmal ausprobieren.

herzliche Grüße

Felix