Seite beim Cello gerissen…

Start Foren BogenBalance Forum Seite beim Cello gerissen…

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Elisabeth Elisabeth vor 1 Woche, 1 Tag.

  • Autor
    Beiträge
  • #11492
    Kirsten
    Kirsten
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    Jetzt ist es mir zum ersten Mal passiert, dass mir eine Seite (A-Saite) gerissen ist.
    Wie soll ich jetzt verfahren. Soll ich nur die A-Saite ersetzen, oder macht es mehr Sinn, dass ich den kompletten Satz austausche?
    Ich spiele zur Zeit noch auf einem Leihcello und liebäugle damit, mir eventuell in nächster Zeit ein eigenes Cello anzuschaffen.

    Worauf muss ich achten, wenn ich am Dienstag zum Geigenbauer gehe (leider hat er bis dahin geschlossen – das werden 3 harte Cello-lose Tage)?
    Falls ich einen kompletten Satz kaufen muss, zu welchen Saiten würdet ihr mir raten?

    Viele Grüße

    Kirsten

  • #11493
    Felix Seiffert
    Felix Seiffert
    Keymaster

    Hallo Kirsten,

    kaufe Dir nur eine A-Saite. Das ist völlig in Ordnung. Ich selbst wechsle meine hohen beiden Saiten auch öfters durch und verwende die tiefen länger. Eine gewisse Zeit geht das. Außerdem rechne ich damit, dass Du noh keine 3 Jahre die Saiten auf Deinem Cello hast, oder?

    ganz herzliche Grüße

    Felix Seiffert

    p.S.: Gehe nur mit Deiner alten Saite zum Geigenbauer und lass Dir möglichst die gleiche Marke geben.

  • #11494
    Kirsten
    Kirsten
    Teilnehmer

    Hallo Felix,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass ich das ganze Cello mit zum Geigenbauer nehmen sollte. Ich hatte die Hoffnung, dass mir der Geigenbauer eventuell beim Aufspannen der Saite hilft. Wie gesagt,es ist meine erste gerissene Seite und ich möchte nichts falsch machen…
    Alternative wäre, bis zum nächsten Unterrichtstermin zu warten und meinen Lehrer zu bitten mir zu helfen. Aber dann kann ich noch länger nicht üben.

    Gibt es einen besonderen Grund, dass Du mir rätst, nur die Saite mitzunehmen?

    Viele Grüße

    Kirsten

  • #11495
    Nicole
    Nicole
    Teilnehmer

    Liebe Kirsten –

    ich würde an Deiner Stelle auch das Cello mitnehmen zum Geigenbauer, wenn ich Angst hätte, was falsch zu machen und es das erste Mal Saiten-Wechseln ist – das hat den Vorteil, dass er es Dir zeigen kann und Du direkt fragen kannst (und ganz schnell wieder spielen kannst😉)- Felix hat auch ein Video, in dem er super gut erklärt, wie das geht mit dem Wechseln der Saiten.
    Hier gibt es auch einen Thread, in dem es viel um Saiten-Austausch geht – ich such ihn mal und stell ihn voran –
    darin erklärt sich dann, warum die gleiche Saite jetzt am besten wieder drauf sollte oder warum es sinnvoll ist, sich einen a-Saite als „Vorrat“ hinzulegen, und dass man sogar verschiedene Saiten nehmen kann (also nicht alle Piastro o.ä. sein müssen.

    Liebe Grüße,

    Nicole

    (ich hab auch ein Leihcello und überlege, es mit in den Urlaub zu nehmen und mir zu diesem Zweck eine a-Saite mitzunehmen, also mir von meinem Geigenbauer und Verleiher eine a-Saite schicken zu lassen. Die würde ich dann nach Felix Anleitung und mit Hilfe meines Mannes aufziehen, wenn sie mir im Urlaub reißen sollte😬😬😬 – hab es ja auch noch nie gemacht und noch keine gerissene Saite gehabt – hab jetzt ein paar Mal beim Stimmen der a-Saite gedacht, wenn ich höher drehen musste, dass sich das recht stramm anfühlt…weiß aber nicht, ob man das tatsächlich vorher merken kann)

  • #11498
    Denise
    Denise
    Teilnehmer

    Hallo Kirsten,

    das Auswechseln einer Saite ist überhaupt kein Problem. Es gibt auch ein Video von Felix wo das ganz toll gezeigt wird. Ausserdem ist immer irgendwann das 1. Mal und so viel kann man da auch nicht verkehrt machen….trau Dich!
    Es ist besser, wenn man so etwas auch selbst machen kann, dann ist man auf niemanden angewiesen.

    Schöne Grüße
    Denise

  • #11599
    nice
    nice
    Teilnehmer

    Hallo Kirsten, Ja, die A-Saite … Mir ist meine teure Eva-Pirazzo heute Abend gerissen. Sehr blöd. Lag aber an meiner eigenen Dummheit. Nicht zuviel am Wirbel drehen …
    Ich möchte Dich auch ermutigen, die Saiten selbst aufzuziehen. Felix erklärt das im Video perfekt. (Wirbelseife nicht vergessen 😉 ). Bei mir hat das bisher gut geklappt, und mein Cello war anfangs sehr widerborstig, die Wirbel wollten erst gar nicht halten, da blieb mir gar nichts anderes übrig als selbst Hand anzulegen …

    Ich habe übrigens auch nur die A-Saite getauscht, weil mir die Originalsaite zu schrill war. Das geht. Mit der Zeit wirst Du ein Gefühl dafür bekommen, bei welchen Saiten Dir der Klang nicht so gut gefällt und welche Du tauschen möchtest.

    Viele Grüße
    Nicole

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 3 Tagen von nice nice.
  • #11601
    Kirsten
    Kirsten
    Teilnehmer

    Hallo Nicole,

    benutzt Du immer Wirbelseife und schmierst den Wirbel neu ein, wenn Du eine Saite neu aufziehst?
    Das habe ich jetzt nicht gemacht.
    Bislang besitze ich (noch) keine eigene. Welche kannst Du mir denn empfehlen?

    Viele Grüße

    Kirsten

  • #11603
    nice
    nice
    Teilnehmer

    Hallo Kirsten,
    ja, da die Wirbel sehr schwer gehen (und gleichzeitig schnell rausgefluppt sind) hat mir die Wirbelseife sehr geholfen. Die sorgt für beides, dass die Wirbel halten und dass sie sich leichter drehen lassen. Ich habe gerade den neuen Satz Evah Pirazzo Gold Saiten aufgezogen und mich an Felix‘ Anleitung gehalten, das funktioniert wunderbar.(und die Saiten sind ein Traum …) Wirbelseife ist glaub ich nicht so eine Wissenschaft wie Kolophonium – ich habe mir einfach eine im Musikgeschäft am Ort gekauft. Sieht aus wie ein schwarzer Lippenstift und hält vermutlich 1.000 Jahre …
    Liebe Grüße, Nicole

  • #11637
    Elisabeth
    Elisabeth
    Teilnehmer

    Hi zusammen,

    ich habe da mal eine Frage zum Saitenkauf und der Aufbewahrung.
    Wenn die Saiten auf dem Cello aufgespannt sind, altern sie ja scheinbar und irgendwann sollte man sie auswechseln.

    Wie ist das mit Saiten, die man sich als Ersatzsaiten hinlegt. Altern die dann in der Verpackung auch, oder passiert das nur, wenn sie aufgezogen sind, und gespielt werden?
    Ich würde gerne eine a-Saite fürs Cello vorrätig haben. Man weiß ja nie.

    Kann dazu jemand von euch etwas sagen?

    Liebe Grüße,
    Elisabeth

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.