Antwort auf: Am Frosch spielen mit sicherem Griff

Start Foren BogenBalance Forum Am Frosch spielen mit sicherem Griff Antwort auf: Am Frosch spielen mit sicherem Griff

#8058
Felix Seiffert
Verwalter

Liebe Sarah, liebe Katrin, liebe Nicole,

vielen Dank Katrin, Deine Übung mit dem Heben des Zeigefingers geht in die richtige Richtung.

Ich will euch nur ein Bild ins Bewusstsein bringen. Die ganze Schwierigkeit liegt nur daran, dass am Frosch der Schwerpunkt des Bogens auf der anderen Seite der Saiten liegt. Der Schwerpunkt eine Bogens liegt meist etwas 10 cm vor der Umwicklung. Probiert es einmal aus. Wenn Ihr jetzt zum Frosch streicht, ist mit einem Mal die Hand auf der „leichteren Seite“ des Bogens. Und dafür muss sie ganz anders an die Sache heran gehen.

Ja, der kleine Finger muss nun bei der Geige gegen stützen, und beim Cello auch. Ein recht tiefer Ellbogen kann nun dieses unterstützen. Man nennt dies „Supination“ im Gegensatz zur „Pronation“ die man in der Mitte bis Spitze braucht um genug Gewicht mit dem Bogen auf die Saite zu bringen.

Bitte versucht es einmal beim Streichen zu spüren, wie das Gegengewicht zustande kommt. Und wenn es dann aus hängendem Arm kommt, dann macht es richtig Spaß, am Frosch zu spielen.

Viel Freude dabei

Felix