Antwort auf: Zeigefinger in der weiten Lage: muss er schmerzen?

Start Foren BogenBalance Forum Zeigefinger in der weiten Lage: muss er schmerzen? Antwort auf: Zeigefinger in der weiten Lage: muss er schmerzen?

#22594
Christina Klaffinger
Gast

Liebe Rachel,
es geht besser als zuvor, aber ich bin wohl noch lange nicht dort, wo ich hinmöchte: dass es egal ist, ob weite Lage oder enge.
Gerade jetzt musste ich wegen einer Reise nach Nepal 4 Wochen pausieren, das hat mich leider zurückgeworfen, was die Hornhaut betrifft. Alle Finger sind trotz Übungen mit einem Fingertrainer wieder empfindlicher (Habe wohl zu wenig damit geübt; es ist halt langweilig).

Momentaner Stand: Im Trockentraining – an der Tischkante oder wenn mein Unterarm den Cellohals vertritt, geht das Abspreizen fein. Am Cello aber nicht.
Wobei: auf der C- und G-Saite geht es gut, D-Saite na ja, A-Saite: ein Hund! Mein Analog-Lehrer sagt mir: Das üben, was leichter geht, also die tiefen Saiten, und die höheren nur immer wieder zwischendurch probieren. Nicht versteifen auf das Thema.

Wegen Fingerlänge: Klar sind die Männer mit großen Händen im Vorteil; aber es gibt auch in Profi-Orchestern asiatische Cellistinnen, und die spielen phantastisch, obwohl sie bestimmt kleiner sind und kleinere Hände haben, als durchschnittliche Europäerinnen. Also werden wir beide die weite Lage auch schaffen 😉

Ich werde bei Felix wieder ein Coaching buchen – das hat mir zuvor schon einmal SEHR geholfen.

Liebe Grüße
Christina