Antwort auf: Die Übergangslagen 5. 6. und 7.Lage

Start Foren BogenBalance Forum Die Übergangslagen 5. 6. und 7.Lage Antwort auf: Die Übergangslagen 5. 6. und 7.Lage

#14904
Astrid
Teilnehmer

Hallo Cordula,

ja, diese Lagen werden nur mit dem 1.-3. Finger gespielt, dabei musst du die Hand ziemlich zum Griffbrett hin kippen und dadurch die Finger schräg aufstellen. Der Daumen bleibt zur Orientierung seitlich (neben der A-Saite) am Griffbrett oder sogar auf dem Zargen liegen.
Es gibt natürlich die 5.-7. Lage auch erhöht bzw. erniedrigt und die Halbtöne werden immer mit dem gleichen Finger wie der dazugehörige Hauptton gegriffen. Wenn du also in der 6. Lage ein „b“ greifen willst, nimmst du ebenso den 3. Finger wie für ein „h“, dabei greifst du entsprechend mit diesem Finger eng (b) oder weit (h).
Zwischen „g“ und „a“ in der 6. Lage greifst du mit dem 1. u. 2. Finger einen Ganzton, also auch weit.
Zur Orientierung in der 5. Lage nimmst du am Besten den 3. Finger, der dabei auf dem Oktavflageolett der jeweiligen Saite liegt.

Ich hoffe, du verstehst was ich meine und es hilft dir weiter. Vielleicht ist es aber auch sinnvoll, dir zusätzlich ein Übungsbuch (Celloschule) für die 5.-7. Lage zuzulegen.

Viele Grüße
Astrid