Antwort auf: Fingerdruck dosieren

Start Foren BogenBalance Forum Fingerdruck dosieren Antwort auf: Fingerdruck dosieren

#10657
Felix Seiffert
Verwalter

Hallo Walter,

grundsätzlich brauchst Du natürlich ein gewisses Gewicht des Fingers auf der Saite damit sie richtig „abgebunden“ ist und klingen kann. Aber mehr brauchst Du auch nicht. Was ich damit sagen will ist, dass Du ausprobieren solltest, wie viel das eigentlich überhaupt ist. Du wirst dich wundern, dass es am Ende gar nicht so viel ist, wie man zunächst denkt. Kleinen Kindern muss man oft erst einmal die Kraft für die Finger beibringen. Erwachsene greifen oft sehr fest zu, so fest, wie es gar nicht nötig ist.

Versuche bitte mit dem Gewicht des Fingers zu spielen. Wenn es zu wenig ist, klingt der ton wirklich nicht an. Aber zu viel bringt eben nicht mehr. Mehr als ansprechen kann die Saite nicht. Du bist jetzt also gefordert, dafür ein Gefühl zu entwickeln. Fange mit einem der kräftigeren Finger an, also mit dem 1. oder 2. Später gehst Du zum 3. und gar zum 4. über.

Und? Was findest du heraus?

herzliche Grüße

Felix Seiffert